Light Cubes

Aus C3MAWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzbeschreibung Die Light Cubes sind "leuchtende Würfel", an der Unterseite befindet sich eine 12x12 cm große Holzplatte, welche als Bodenplatte eingesetzt wird. Im Inneren befindet sich ein ESP 8266-12 (genauer: NodeMCU Devboard). Zum Einsatz kommen auch im Inneren ein LED Stripe (WS 2812), die den Light Cube von 5 Seiten zum Leuchten bringen. Der Computerkommuniziert mit dem ESP über das selbe Netzwerk. Über ein speziell angepasstes Script sagt der Computer dem ESP dass die LED´s die über den GPIO Pin 2 mit dem Node EMCU Devboard verbunden sind, die Farben ändern sollen. Es können mehrere Light Cubes gleichzeitig gesteuert werden. Es werden aktuell zwei Light Cubes zum Einsatz kommen. Auf dem PC sollte sich der Editor "Eclipse" befinden, in dem Editor ist ein Terminal integriert.
Projektmitarbeiter Berkay
Eckdaten Beginn: 19. August 2016 / Ende: 26. November 2016
Websites Projektseite Wiki33C3, Frama Assembly 33C3Wiki]
Teilprojekt von Light Group
Github Code wird demnächst hochgeladen
Status erfolgreich abgeschlossenes Projekt
Pics IMG 0097.JPG

Einführung

Die Light Cubes sind "leuchtende Würfel", an der Unterseite befindet sich eine 12x12 cm große Holzplatte, welche als Bodenplatte eingesetzt wird. Im Inneren befindet sich ein ESP 8266-12 (genauer: NodeMCU Devboard). Zum Einsatz kommen auch im Inneren ein LED Stripe (WS 2812), die den Light Cube von 5 Seiten zum Leuchten bringen. Der Computerkommuniziert mit dem ESP über das selbe Netzwerk. Über ein speziell angepasstes Script sagt der Computer dem ESP dass die LED´s die über den GPIO Pin 2 mit dem Node EMCU Devboard verbunden sind, die Farben ändern sollen. Es können mehrere Light Cubes gleichzeitig gesteuert werden. Es werden aktuell zwei Light Cubes zum Einsatz kommen. Auf dem PC sollte sich der Editor "Eclipse" befinden, in dem Editor ist ein Terminal integriert.

Projektzustand

  • Light Cube 1: Der Light Cube 1 ist betriebsbereit.
  • Light Cube 2: Der Light Cube 2 ist betriebsbereit

Projektcode

Der aktuelle Projektcode ist unter Light Cube/Projektcode erreichbar. Der Projektcode ist frei verfügbar.

Gehäuse Light Cube

Für das Gehäuse des Light Cubes wurden 3x3 cm große Rundhölzer verwendet. Als Bodenplatte dient ein 12x12 Holzzuschnitt. Zudem sind fünf Plexiglas Platten mit den Maßen 11x11 cm verwendet worden. Die 3x3 cm Rundhölzer sind mit der Bodenplatte verbunden.

Innenquader Light Cube

An dem Innenquader wird der LED-Stripe befestigt, im Inneren befindet sich die ESP-Platine. Der Innnenquader beträgt folgende Maße:

  • 2x 8x10x0,5cm
  • 1x 7,5x10x0,5cm
  • 1x 8,5x10x0,5
  • 1x 8,5x8,5x0,5

Hier wurden Holzzuschnitte verwendet.

Hardware im Light Cube

  • 1x Lochrasterplatine
  • 1x ESP 8266 NodeMCU Devboard
  • 1x Pin Steckerleiste (einreihig)
  • 34x LED WS 2812

ESP-Platine

Im Light Cube befindet sich eine ESP-Platine. Die Platine besteht aus einem ESP 8266-12 NodeMCU Devboard. Als Pinhalterung habe ich zwei Pin Steckerleisten benutzt. Um den LED Stripe an die Platine anschließen zu können, sind drei Pins angelötet. Sie sind mit GPIO 2 für den Datenaustausch, 5 Volt und Ground (Stromversorgung) verbunden. Pin 1 auf der Platine ist mit Ground verbunden, Pin 2 ist für den Datenaustausch zwischen dem LED-Stripe zuständig und Pin 3 ist für die 5 Volt Stromversorgung zuständig. Zudem ist eine Steckerleiste (einreihig) an der ESP-Platine befestigt, so kann man bei Bedarf den ESP von der Platine abziehen.

ESP-Platine.jpg

Bauteil ESP NodeMCU Devboard

  • CPU: 80 MHz
  • Programmierbare RAM/ROM interfaces
  • Data RAM interface (dBus)
  • 32 GPIO PINs (General Purpose Input Output)

Ansteuerung ESP-Platine

Die ESP-Platine wird mit der ESPlorer Software angesteuert. Das ESP NodeMCU Devboard wird mit einem Micro USB Kabel verbunden.

ESPlorer

Mit folgendem Befehl kann man die ESPlorer Software für die Ansteuerung des ESP NodeMCU Devboard öffnen:

sudo java -jar ESPlorer.jar

Sie müssen vorher den korrekten Dateipfad aufrufen.

Cube Gestell

Im Inneren des Light Cubes befindet sich ein kleiner Quader, an der Außenseite wird der LED-Stripe befestigt, im Inneren wird die ESP-Platine sein. Arbeismaterialien: 2x Holz/8x10x0,5cm; 1x Holz/7,5x10x0,5cm; 1x Holz/8,5x10x0,5cm; 1x Holz/8,5x8,5x0,5cm

CubeGestell.PNG

LED WS 2812

LED WS 2812 sind einzel ansteuerbare LEDs, jede einzelne LED besitzt einen eigenen Microkontroller.

Stromversorgung Light Cube

Der Light Cube wird mit einem handelsüblichen 5V Micro USB Kabel mit Strom versorgt. In der Holzplatte ist ein kleines Loch, durch dass ist ein handelsübliches 5V Micro USB Kabel durchgeführt, dieses ist fest an der ESP-PLatine angeschlossen. Für die Ansteuerung beziehungsweise direkt Stromversorgung kann man ein USB-Kabel an die Platine anschließen, dafür ist ein 1 cm großes Loch da, die Platine wird fest im Innenquader des Light Cubes verbaut.

Kühlung/Luftzirkulation Light Cube

In der Bodenplatte werden sich 4 große Löcher befinden (maximaler Durchmesser 10mm).

Allgemeine Bildersammlung zum Projekt

Termine

Termine in der Zukunft

  • Derzeit stehen keine Termine an.

vergangene Termine

Dateien