Seminar 15. April 2011

Aus C3MAWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seminar 15. April 2011
Kein Bild.jpg
Ort Hochschule Mannheim
Beginn Fr, 15. April 2011 18:00
Ende Fr, 15. April 2011 21:30
Veranstalter CCC Mannheim e.V.
Website [1]
Anwesend Dome, Pensoffsky, Ollo, Yorn, pcopfer



Themen

Vortrag: Eigenbau einer Diffusionsnebelkammer

Referent: Severin
Dauer: ca. 45 Minuten
Folien:

Der Vortrag beschreibt die Entwicklung und den Bau einer Diffusionsnebelkammer im Rahmen meiner Facharbeit in der Schule. Eine Nebelkammer dient dazu, Radioaktive Strahlung sichtbar zu machen. Diese sind in der Kammer als "Kondensstreifen" zu sehen.

Ich kann die Kammer allerdings leider nicht live Vorführen, weil sie derzeit zerlegt ist.

Bilder zu meinem Vortrag gibt es auch auf meiner Seite [2].


Vortrag: Mate ist ein schlechter Ersatz für guten Kaffee

Referent: Gonium
Dauer: ca. 45 Minuten
Folien: Wer braucht Folien, wenns Cappuccino gibt? Die Doku gibts in meinem Blog: http://gonium.net/blog/2010/12/12/das-leben-ist-zu-kurz-fur-schlechten-kaffee/ und http://gonium.net/blog/2011/04/14/pid-ftw!/

Meine Irrwege bei der Suche nach dem optimalen Espresso (bzw. Cappuccino): Was macht einen guten Espresso aus? Warum ist es schwierig, einen guten Espresso zu machen? Welche Geräte bzw. Fertigkeiten braucht man dazu? Und was hat das Ganze mit Mikrocontrollern zu tun?

Ich bringe diverse Gerätschaften mit, darunter auch meine gepimpte Rancilio Silvia Diese wurde in den vergangenen Monaten von mir umgebaut und hat nun einen PID-Regler (dessen Feintuning noch nicht ganz stimmt), einen USB-Anschluss und diverse Zusatzelektronik. Kaffee und Mikrocontroller-Basteleien treffen sich - also das perfekte Projekt für den koffeinophilen Nerd.

Die Gerätschaften werde ich wohl im Raum aufbauen. Wer nach dem Vortrag das Ganze in Aktion sehen mag, sollte mit in den Raum kommen. WICHTIG: Wer dann auch Cappuccino haben will, der möge bitte eine *flache* Tasse mitbringen. Becher sind zu hoch für die Maschine. (Und ja, das gehört so.)


Vortrag: Lighttiles FTW!

Referent: Ollo, Dome
Dauer: ca. 10 Minuten
Folien:

Unsere Irrwege bei der Suche nach einem funktionierenden Setup: Wie kommt man vom Steckbrett zum Lochraster? Warum funktioniert eine erprobte Schaltung plötzlich nicht mehr? Wie geht's dann doch?

Wir werden Hardware zum Anfassen dabei haben, Wer nach dem Vortrag das Ganze in Aktion sehen mag, sollte mit in den Raum kommen, denn dort sind die funktionierenden Module eingebaut.