Seminar 24. September 2010

Aus C3MAWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seminar 24. September 2010
Kein Bild.jpg
Ort Hochschule Mannheim
Beginn Fr, 24. September 2010 18:00
Ende Fr, 24. September 2010 20:30
Veranstalter CCC Mannheim e.V.
Website [1]
Anwesend


Themen

Vortrag: Auswertung des DCF77-Zeitsignals nach Gehör und ohne Rechner

Referent: Wolfram Ludwig, DF3UT
Dauer: ca. 1h
Folien:



Fast selbstverständlich benutzen wir in Deutschland heute Funkuhren in Wohnung und Büro, als Wecker, und gar als Armbanduhr. Der Zeitsignalsender DCF77 in Mainflingen bei Frankfurt/Main liefert uns auf der Längstwellenfrequenz 77,5 kHz die wahrscheinlich genaueste Zeitinformation der Erde in binär kodierter Form.

Das DCF77 Zeitsignal wird von der PTB (Physikalisch-Technische Bundesanstalt in Braunschweig) mittels Atomuhren erzeugt. Der Sender DCF77 sendet Sekundenimpulse aus, dazu wird die Sendeleistung zu Beginn jeder Sekunde 100ms auf 25% der Trägerleistung zur Übertragung einer logischen Null, bzw. 200ms zur Übertragung einer logischen Eins abgesenkt. Macht man das Sendesignal hörbar, so sind die Längenunterschiede zwischen „Null“ und „Eins“ akustisch kaum zu unterscheiden. Ich habe deshalb ein Verfahren und eine Schaltung entwickelt, die eine Null als „bip“ , eine „Eins“ als „bip-bip“ darstellt. Mit etwas Konzentration kann man so aus den Sekundenimpulsen die Zeit- und Datumswerte der nächsten Minute fehlerfrei mitschreiben. Als Kennzeichen des nächsten Minutenbeginns fällt ein Sekundenimpuls aus, welches deutlich wahrnehmbar ist. Bei einer Funkuhr wird die Auswertung der Impulse in der Regel durch einen Mikrocontroller vorgenommen und die Anzeige von Datum und Uhrzeit erfolgt auf einem Display oder auch herkömmlich mittels Uhrzeiger auf einem Ziffernblatt.

Wir wollen heute allerdings die Information einmal nach Gehör mit dem Bleistift in einer vorbereiteten Tabelle manuell mitschreiben und auswerten. Dabei soll auch ein Einblick in die binäre Datenübertragung erfolgen, selbst wenn die in diesem Falle verhältnismäßig langsam erfolgt.

Viel Erfolg !

Hinweis

Bitte Schreibunterlagen mitbringen

Vortrag: Sicherheit der neuen elektronischen Gesundheitskarte

Referent: Yorn
Dauer: ca. 30 Min.
Folien:

Kurzeinführung über die Infrastruktur der eGK und der damit verbundenen Sicherheitstechniken.



Vortrag: Vorstellung: Fahrzeug mit Webcam Rovio

Referent: heckpiet
Dauer: 30min
Folien:

kurze Vorstellung des Rovios - nettes Spielzeug für die Fans der Robotic