Fingerabdruck-Fälschung

Aus C3MAWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fingerabdrücking
Fingerabdruck lesen.jpg
Ort unbekannt
Beginn Do, 03. November 2005 20:00
Ende Fr, 04. November 2005 01:30
Veranstalter Chaostreff Mannheim
Website [1]
Anwesend Andreas, Dome, Jeldrik, Pensoffsky, TheMaverick, Yorn

Fingerabdrücking -- oder How to Mess With Biometric Systems

Wir haben uns dabei recht genau an die Anleitung vom CCC gehalten. Die schriftliche Anleitung befindet sich in der Datenschleuder #84, ein Video gibt es hier --Pcopfer 21:09, 16. Jan. 2010 (UTC)


Wir hatten einen Fingerabdrucksensor von einer Firma aus Redmond zur Verfügung. Der wurde an einen Laptop gehängt (Betriebssystem von Firma aus Redmond) und nun ein Fingerabdruck eines Users registriert. Dieser Fingerabdruck wurde dann repliziert.

Der Fingerabdruck wurde von einer grösseren Glasflasche durch Grafitpulver sichtbar gemacht und dann mit einem Klebestreifen abgenommen und auf ein weisses Blatt geklebt. Dieses wurde dann eingescannt und nachbearbeitet, bis ein recht deutliches Bild des Abdrucks zu erkennen war. Das Bild wurde dann auf Folie ausgedruckt.

Fingerabdruck

Hierbei trat schon das erste Problem auf: Der Drucker hat bei mehrfachem Drucken übereinander (um das Relief zu vertiefen) leider nicht exakt über den Abdruck gedruckt, sondern leicht versetzt (weniger als 1mm). Somit war der Abdruck nicht zu gebrauchen. Ein Einfachdruck wurde dann mit Holzleim bestrichen und der getrocknete Leim dann abgezogen. Dabei mussten wir feststellen, dass der Leim sich dehnt und reisst, weil er nicht flexibel genug war (Glycerin wurde nicht verwendet). Ein Bestreichen der Oberfläche mit Handcreme hat dann das Entfernen des Abdrucks von der Folie doch ermöglicht. Das Trocknen der "Rohlinge" hat mit Fönen bei vergleichbarer Menge wie im CCC Tutorial ungefähr eine Stunde gedauert. Eine Hauchdünne Schicht dauerte im Schnitt 10 Minuten zum Trocknen und schmiegt sich extrem gut am Finger an, könnte aber zu dünn sein.

Herstellen der Duplikate
Test auf Scanner
Test auf Finger

Letztenendes konnten wir den Abdruck nicht 100%ig erstellen, jedoch wurde das Replikat sehr wohl als Fingerabdruck vom Gerät erkannt, war aber leider bis jetzt nicht wirklich zum Replizieren zu gebrauchen.

Folgende Fehler müssen wir noch ausschliessen:

  • Relief nicht tief genug wegen Einfachdruck
  • Abdruck nicht 100% digitalisiert bzw. abgenommen
  • Kein Glycerin im Leim, darum weniger flexibel
  • Trockenzeit zu lang, darum nicht wirklich effektiv um mehrere Tests parallel zu machen