RepRap

Aus C3MAWiki
Version vom 28. Juli 2013, 14:15 Uhr von Dome (Diskussion) (Archiv)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dies ist ein Projekt, an dem momentan aktiv gearbeitet wird. Wenn du Fragen hast oder mitarbeiten möchtest, wende dich an Gonium.


Wir haben 2012 einen RepRap Prusa Mendel gebaut. Zitat:

Prusa's main goal is to be the purest and simplest 3D printer you can build.
* It's much simpler to build it.
* It's much simpler to modify it.
* It's much simpler to print it for your friends.
* It's much simpler to repair it.

Noch Fragen? Video gucken: http://youtu.be/B3D56IpACME


Du willst drucken?

Klar, kein Problem. Du bezahlst das Plastikmaterial und gut. Siehe bitte auf der RepRap/Benutzen-Seite nach, was zu beachten ist.

Einleitung

Mittlererweile sind die Prusas die Einsteigerdrucker, die man so haben mag. Es gibt komplette Kits für ca. 800 Euro, allerdings kann man die Teile auch einzeln kaufen und kommt mit 500-600 Euro aus. Unser Plan ist, die notwendigen Komponenten *passend* zu kaufen. Sprich: Wir kaufen die Komponenten so, dass wir mit unseren Fähigkeiten auch eine Chance haben, einen funktionsfähigen RepRap zu bekommen. Wenn der funktioniert darf angefangen werden, die Hardware zu verbessern, nicht anders herum. Siehe auch:

Insbesondere die mechanischen Komponenten sollen solide und gut(TM) sein, damit die Druckqualität gut wird (Wackeln und wobbeln tötet die Qualität)

Folgende Features hat die Kiste:

  • LM8UU Linearlager in Kombination mit gewalzten Stahlstangen (benötigt entsprechenden Bausatz) - Vorteil: Der Lauf des RepRaps wird viel smoother. Siehe Warning.
  • Wade's Geared Extruder - fisseliger Zusammenbau, direkt fertig kaufen. Zweit-Extruder direkt mit einplanen. Man will eh zwei haben: Einer für PLA (langlebiger) und einen für ABS (der verklebt wohl relativ schnell).
  • Heatbed & Lüftung, damit größere Teile sich nicht verziehen. Heatbed kann man als Komponente kaufen, Lüftung ist schnell selbst gebastelt.
  • RAMPS Elektronik mit optischen Endstops und Ansteuerung für das Heatbed. Achtung: Auf A4988 Schrittmotortreiber achten, der ältere A4983 hat keine Overcurrent-Protection. RAMPS ist modular und proven technology(TM).
  • Starke NEMA 17 Schrittmotoren (> 42 Ncm)

Unterseiten dieses Projekts

Links/Ressourcen


Teiledealer

Bevorzugt direkt in Deutschland kaufen, beim Import kommt noch Einfuhrumsatzsteuer und eventuell Zoll dazu.

Archiv

Archivierter erster Anlauf zum Bau: RepRap/ErsterAnlauf